Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Wir bilden aus in der Sozialassistenz und Heilerziehungspflege

Schülerinnen und Schüler, die sich für einen Beruf als Sozialassistent/in oder Heilerziehungspfleger/in interessieren und am 1. September 2021 mit ihrer Ausbildung starten wollen, können sich gerne direkt in unseren Ausbildungsstätten über Lehrinhalte und Praxis informieren.

Kontakte

Auskünfte zur Ausbildung zum Sozialassistenten gibt gerne Timo Wendling, stellvertretender Schulleiter der Evangelischen Berufsfachschule für Sozialwesen in Löbau, per Telefon unter 03585 413810-20 oder E-Mail Timo.Wendling@diakoniewerk-oberlausitz.de 

Für die Heilerziehungspflege steht Schulleiter Daniel Hösel per Telefon: 035873 47-150 oder Email Daniel.Hoesel@diakoniewerk-oberlausitz.de 

Sozialassistenz

Sozialassistenten betreuen, unterstützen und fördern Menschen, die Hilfe benötigen. Sie arbeiten in der Familien-, Heilerziehungs- und Kinderpflege und begleiten hilfebedürftige Menschen unterschiedlichen Alters bei alltäglichen Tätigkeiten. Sie helfen zum Beispiel bei dem Erledigen von Einkäufen, beim Zubereiten von Mahlzeiten oder bei der Körperpflege. Sie sind aufmerksame Gesprächspartner und leiten zu Beschäftigungen an. Sie betreuen Kinder bei den Hausaufgaben und regen sie zu sinnvoller Freizeitgestaltung an.

Heilerziehungspflege

Die Heilerziehungspflege ist ein junger Beruf voller Abwechslung und Möglichkeiten. Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger arbeiten mit Kindern und Erwachsenen, mit Gruppen, im Team und allein, stationär und ambulant. Im Zentrum des heilerziehungspflegerischen Handelns stehen Aufgaben rund um die Begleitung und Aktivierung von Menschen mit geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderungen. Einsatzmöglichkeiten gibt es in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit oder in der Förderung und Beratung von Kindern und Jugendlichen im Vorschul- und Schulbereich. Heilerziehungspflege ist der Beruf, um Menschen mit Behinderungen zu begleiten und zu fördern und ihnen dabei zu helfen, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen.

In der Evangelischen Fachschule in Großhennersdorf wird die dreijährige Ausbildung zum Heilerziehungspfleger/in angeboten. Die Auszubildenden profitieren dort von der familiären Atmosphäre und der langjährigen Erfahrung und Expertise der Lehrer und Praxisanleiter. Aufgrund der engen Anbindung zu den Einrichtungen des Diakoniewerkes Oberlausitz können sie verschiedene Wohnheime, Förderschulen und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen kennenlernen und Praxiserfahrungen sammeln. 

Fotos_HEP_Nov_2018_by_Patrick_Weissig_02_Kopie_2.jpg