Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Martinsfest

Ein Bettler, ein Schwert und ein Mantel. Das sind die Zutaten zur Geschichte des Martinsfestes. Aber ist das wirklich schon alles?

Nein, die Hauptsache zum Martinstag sind wir selbst. Wir sind es, die auf andere Menschen zugehen können, denen es nicht so gut geht. Wir sind aufgefordert mit offenen Augen und Herzen dem Beispiel des Heiligen Martins zu folgen.

Zur Andacht auf unserem Schulhof versammelten sich Große und Kleine mit und ohne Laternen, um die Geschichte zu hören, gemeinsam zu singen und zu beten. Natürlich durfte auch das Teilen des "Martinshörnchens" nicht fehlen, so, wie es jedes Jahr am 11.11. Tradition ist. Nun liegt es an uns, dass es nicht nur beim Teilen des Brötchens bleibt, sondern auch beim Teilen von schönen Erlebnissen, traurigen Begebenheiten, den Spielsachen und unserer Zeit, die Gott uns schenkt.

DSC00381.JPG
Martinstag.jpg